Doro - Strong & Proud Tour 2015

Bevor Doro nach Südamerika zu "Rock in Rio" entschwindet beglückt sie ihre Fans in Deutschland noch mit der "Strong & Proud Tour".

Beginnend in Saarbrücken wird sie mit der Norwegischen Rockband "Spitfire" rund 20 Ziele in Deutschland und dem angrenzenden Ausland besuchen. Den Tourstart konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und besuchten die Strong & Proud Tour in der Garage.

Spitfire
10 Bilder
Doro
22 Bilder
 
Zeige Alben 1 bis 2 von 2
 

Recht pünktlich kamen Spitfire auf die Bühne und rockten los. Die norwegische Band konnte mit ihrem Hardrock das Publikum einigermaßen mitreißen, aber nicht gerade zum Ausrasten bringen.

Musikalisch solide strengten sich die Musiker sichtlich an, doch hatte ich das Gefühl, dass sie noch ein wenig unbeholfen vor "großem" Publikum agierten.

Nichts desto trotz wurden sie bejubelt und sie erfüllten ihre Aufgabe zur Genüge: Die Fans für Doro klar zu machen.

Nach überraschend langer Umbaupause war es dann endlich so weit und die ungeduldiger werdenden Fans bekamen ihre Show. Doro stürmten die Bühnen und gaben direkt Vollgas. Schon sehr früh wurden Kracher wie "Burning the Witches" und Songs von der Triumph and Agony gespielt.

Was vor Beginn des Konzerts die Fotografen ein wenig missmutig stimmte, der fehlende Sicherheitsgraben, war nun aber mit ein Grund dafür, dass die Stimmung schnell nach oben ging. Doro und ihre Männer scheuten keineswegs die Nähe zum Publikum: Da wurden Hände geschüttelt, auf die Schulter geklopft und das Micro in die Menge gehalten. So muss Metal sein! Schnell zeigte Doro, dass sie nicht zu Unrecht die Queen of Metal ist und so wie sie drauf ist wird das die nächsten Jahre wohl auch noch so bleiben. Versprochen hat sie während des Gigs ja weitere 30 Jahre. Für meinen Teil kann ich da nur hoffen, dass ich das so lange durchhalte und noch angemessen lange das Haupthaar mitschütteln kann ...

Mosh und Rock on, Doro!

Text & Fotos: Anhur

Anhur
  • Autor: Anhur