Eisbrecher - Höllentour II

Zu ihrer 2012er Tour besuchten Eisbrecher auch die Saarbrücker Garage. Mit der Band "Schöngeist" als Opener rockten sie die Menge, brachen das Eis sehr schnell und fanden sicherlich ein geneigtes Publikum, das gerne wieder kommt, wenn der Eisbrecher in Saarbrücken einläuft.

Eisbrecher
19 Bilder
Schöngeist als Vorband für Eisbrecher
14 Bilder
 
Zeige Alben 1 bis 2 von 2
 

Konzert Eisbrecher in der Garage Saarbrücken Höllentour II

Vorgruppe Schöngeist
02.09.2012


Verspätet betritt Eisbrecher Alexx, der ich noch nicht umziehen konnte, in Jeans und Tshirt die Bühne um seine Vorgruppe "Schöngeist" anzusagen - eine schöne Geste.
Die sechs Jungs von Schöngeist aus Bayern beginnen um 20:00 Uhr mit ihrem Auftritt.  Ihr Sänger Timur Karakus  betört uns mit seinem Gesang und seinem bezaubernden Lächeln.
Das Spiel beginnt sehr rhythmisch und die Anwesenden gehen von Anfang an gut mit.
Mit dem dritten Lied " keine Zeit" wird es etwas härter. Gegenüber den früheren Werken  ist der Stil der Band insgesamt härter, kritischer und kompromissloser geworden. Dies betrifft den Sound und die Inhalte. Das Spiel der Band besitzt ein hohes Niveau und eine ordentliche musikalische Bandbreite.
Nach ca. der Hälfte des Auftritts löst Schöngeist Sänger Timur seine Krawatte und zieht seine Weste aus ... Mit den Worten "Alexx hat den schöneren Körper" rockt er los zum "Feuer der Freiheit". Die Fans sind begeistert.
In der abgetrennten Garage sind geschätzt ca. 350 - 400 Leute anwesend.
Mit "Liebeslieder"  kommt mit dem Goth Elektro Rock Sound immer mehr Stimmung im Publikum auf.
Timur erklärt Eisbrecher sei die coolste Band und beendet seinen Auftritt mit dem Lied "Sonne der Nacht".

Zwei Dimdlträgerinnen sind besonders chic und mit einem braunen Plüschhirsch bewaffnet. Sie freuen sich besonders als Eisbrecher endlich mit dem Spruch "Wenn es gut ist Excess" und  "Willkommen im Nichts" sein Konzert beginnt. Die schon gut eingestimmte Menge tanzt begeistert auch zu "Verrückt". Nach den ersten Liedern meint Alexx er müsse öfter mal nach Saarbrücken kommen und dann könne man hoffentlich auch die Abtrennung weg lassen ...
"Antikörper" ist ein erster Höhepunkt des Konzerts und es folgt ein herzliches Dankeschön an Schöngeist.
Alexx berichtet vom Festival zwischen Mittelalterbands in Klaffenbach, wo er nicht so wohl fühlte. Nun freut er sich hier zu sein. Dann scherzt er über Fussball und die Fans teilen seine Ansicht ...
Es folgt "Herz aus Eis" und danach bringen die Musiker 4 FassTrommeln auf der Bühne.  Eine tolle Performance folgt.

Danach wird ein typisches Lied für Saarbrücken gesucht. Die Suche endet mit "Ti Amo", welches ein Konzertbesucher vorschlägt -auch dieser ungewohnte Song wird stilsicher dargeboten.
Danach folgt "Engel"  ein Schlager für die Fans.

Zwischendurch beweist Eisbrecher Alexx immer wieder, dass er mit seinen Witzen sein Publikum gut im Griff hat.  Er will mit seinen Gästen wie gewohnt Jim Beamte trinken und gibt nach dem ersten Schluck die Flasche ins Publikum. Parallel dazu philosophiert er über des Lebens Härte davon wie ihn die Realität geschrumpft hat.
Danach folgt ein besonders  schönes Lied, "Alles für dich". Dabei steht der Bassist vorn und darf  "Po"sen für die Mädels. Nach "Ich bau mir einen Prototyp" kommt zu Alex Überraschung die Flasche Jim Beam voll zur Bühne zurück. Lachend fragt er: "Wollt ihr alle 100 werden Saarbrücken".
Die Halle rockt zu "Vergiss mein nicht" einem weitern Höhepunkt entgehen und von nun ein jagt ein Hit auf den nächsten.

Ausziehen und Umziehen sind eins bei Eisbrecher und so steht Alex verändert auf der Bühne. Fröhlich schwenkt er eine Discokugel statt Pyrotechnik- das muss er erst noch lernen.
Zudem beklagt Alex er treffe seine Gäste von heute auf Konzerten von Kollegen ..
Perfekt ist "Schwarze Wittwe" ...  Zwischendurch hakt Alex fröhlich ein Geschenk an seinen Karabiner und bringt das Lied aus seiner Klosterzeit "Heilig" Danach zieht er seine Weste aus, bringt eine leicht erotische Showeinlage und packt die bayrische Tracht aus. Zur Freude aller jodelt Alex. Unglaublich wie vielseitig er ist. Der Übergang zu "This is deutsch" ist geschafft.  Wie immer rockt die Band auch im Gleichschritt mit Präzision zu dem Gassenhauer über die Bühne.  Zwischendrin stellt Alex die restlichen Bandmitglieder vor. Nach 1:15 h ist erstmal Schluss.

Daraufhin stimmen seine Fans ein unglaubliches Getöse an. Als er gut gelaunt noch einmal erscheint sagt ein weiblicher Fan "Alter Mann" über ihn als er die Bühne erneut betritt. Alex betritt die Bühne mit dem Spruch "alt aber geil" und stimmt "Ohne Dich" an.  Inzwischen ist das Hemd durchgeschwitzt und einige Knöpfe offen und die muskulöse Brust zeigt sich schweissglänzend den Fans in den ersten Reihen.
Alex kündigt an, dass es Ende September "Die Hölle muss warten- Miststück Edition" geben wird.  "Das Misststück kommt nach Hause in die Eiszeit." Nach offizieller Verlautbarung soll es eine Live DVD geben

Und dann rockt "Misststück" die Garage und vor allem die Mädels singen textsicher den Refrain mit. Einige dürfen denn auch den Text in Alex Mikro singen oder schreien und fröhlich beschimpft Frau Alex im Scherz und er schimpft zurück. Die Stimmung ist auf dem Höhepunkt und nach einer Krabbelei über die Bühne spielt Eisbrecher nahtlos "Rock me Amadeus von Falko".  Dann den Refrain von Miststück in Heavy Metall Version. Geniale Idee gut umgesetzt.
Das beeindruckt mich an Eisbrecher- der Spaß am Spielen der unterschiedlichsten Musikstile und das Spielen damit.
Am Ende des Abends sagt er "Die Hölle muss warten" und mit diesem Lied endet das Konzert.
Alles in allem ein rundum gelungener Konzert Abend mit exzellenten, gut aussehenden Sängern ...

Text: Baghira

Bilder von Anhur

Anhur
  • Autor: Anhur