Heldmaschine Lügen Tour 2015 in Bensheim

Am 21. November machten Heldmaschine mit ihrer Lügentour im Bensheimer Club „Musiktheater REX“ halt. Als Einheizer hatten die Helden die Jungs von Jovian Spin mit dabei.
Recht pünktlich durfte dann auch die zuletzt Genannten den Konzertabend eröffnen. Jovian Spin gingen von Anfang an in die Vollen und konnten so die vermutlich hauptsächlich für Heldmaschine angereisten Musikfans trotz des gänzlich anderen Musikstils mitreißen und begeistern. Während  Heldmaschine (die aus der Tributband Völkerball hervorgingen) ja eher dem rammsteinischen NdH-Sound folgen, würde ich Jovian Spin eher in die Reihe von Bands aus dem Bereich des alternative Metal einordnen. Als erstrn bekannterer Vergleich schlich sich mir sofort Alice in Chains in den Kopf …

Jovian Spin
10 Bilder
Heldmaschine
21 Bilder
 
Zeige Alben 1 bis 2 von 2
 

So schafften es die Einheizer also schnell, die Meute vor der Bühne im REX auf Betriebstemperatur zu bringen und ihren verdienten Applaus zu ergattern. Und das, obwohl es zur Feier des Tourabschlusses (nur für Jovian Spin) so den ein oder anderen versuchten Sabotageakt von Unbekannten gab. Es wird gemunkelt, dass Bandmitglieder einer kurz darauf auf der gleichen Bühnen spielenden Band beispielsweise die Setlist durch selbst gezeichnete Bildchen von nackten Schönheiten ausgetauscht hätten. Sollten die Späße aber tatsächlich dem bösen Treiben von Heldmaschine angelastet werden können, machten sie es sicherlich durch den Auftritt von Frontmann René Anlauff als Co-Sänger bei einem Jovian Spin-Titel wieder gut und vergessen ;-)
Nach kurzer Umbaupause stürmten dann Heldmaschine die Bühne und legten direkt mit ihrem Brachialsound los. Sie präsentierten direkt einen ersten Song des aktuellen Albums. Die Fans waren auch bei den neuen Songs sehr textsicher und konnten das Konzert gebührend begleiten.
Der Set an sich verflog wie im Flug und die obligatorische Pause vor der Zugabe kam beinahe überraschend.
Nach kurzen Begeisterungsbekundungen kamen Heldmaschine noch einmal auf die Bühne und legten showtechnisch eigentlich erst dann so richtig los. So durfte man nach einem NdH-Cover des Kraftwerk-Klassikers „Die Roboter“ Frontmann René beim „Doktorspiel“ bewundern, bevor er mit einem Laserrucksack bestückt das Hallendach unter Feuer nahm.

Setliste

  • Wer einmal lügt
  • Ich will dein bestes
  • Die Zeit ist reif
  • Es brennt
  • Ein Traum
  • Tränenblut
  • Schwerelos
  • Einmal ist keinmal
  • Maskelschlacht
  • Der Hammer fällt
  • Doktor
  • Ich komme
  • Weiter!
  • Collateral

——————————-

  • Roboter
  • Radioaktiv
  • Propaganda
  • Wir danken euch


Fazit: Starkes Konzert in starker Location. Beide Bands wussten zu überzeugen: Heldmaschine sowohl musikalisch als auch visuell, Jovian Spin eher nur musikalisch. Bei der Show geht ja vielleicht noch etwas.
Besondere Erwähnung findet hier die Location. Was Chefin Margit mit ihrem Team im Musiktheater aufgebaut hat, ist klasse. Für mich nur schade, das Bensheim ca. 150km von mir weg ist, sonst wäre ich da sicherlich des öfteren.
Das Musiktheater REX hat eine tolle Atmosphäre und ist ein Club der kurzen Wege ;-) Von der Bühne zu den Theken muss man nie weit laufen ... und sollte man doch zu faul dazu sein, gibt es auch Bedienungen, die sich den Weg durch das Publikum bahnen. Klasse!
Ganz davon abgesehen kann das REX auch mit Unmengen von Parkplätzen direkt vor dem Haus punkten.

Artikel & Bilder: Anhur

Anhur
  • Autor: Anhur