Phantasie- und Mittelaltertage Saarbrücken 2013

Bereits am Donnerstag, dem 15.8.2013, starteten im Deutsch Französischen Garten in Saarbrücken die Phantasie- und Mittelaltertage und boten bis einschließlich Sonntag (18.8.) dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm, das keine Langeweile für Groß und Klein aufkommen ließ.

Impressionen
25 Bilder
Letzte Instanz
16 Bilder
Feuerseele
5 Bilder
Velvet Serpents
17 Bilder
 
Zeige Alben 1 bis 4 von 4
 

In verschiedensten Bereichen konnten sich die Besucher, die auch aus dem benachbarten Frankreich in großer Zahl auf das Fest kamen, amüsieren.

So war auf der nahe dem Haupteingang gelegenen Bühne täglich ein abwechslungsreiches musikalische Programm geboten, das von Bands wie Punch'n'Judy, Die Letzte Instanz, Spielbann oder Wanderreigen gestaltet wurde.

Ebenfalls auf der Hauptbühne konnte man unter anderem auch Zaubershows von Kalibo bewundern, der "nebenher" auch noch das Programm auf weiten Teilen des Geländes moderierte.

Zwischen den obligatorischen Verpflegungsständen, Tavernen und Markthändlern konnta man auf diversen kleineren Bühnen weitere Unterhaltungsprogramme finden. So gab es auf dem Drachenwinkelplatz Lesungen verschiedener lokal bekannter, aber auch überregional bekannter Autoren. So waren unter anderem Markus Heitz, Michael Peinkofer und Bernhard Hennen zugegen, die ihren Fans auch bereitwillig zur Autogrammstunde zur Verfügung standen.

Im oberen Teil des Geländes schlossen sich dann die Lager diverse Mittelalterfans und LARP Gruppen sowie von Schaustellern an. Hier, wie auch in anderen Teilen des Marktes, konnte man durchaus ein paar Drachenmenschen oder Orks in die Hände fallen und musste hoffen, das man ihnen aus eigener Kraft entkommen konnte oder eben darauf hoffen, dass ein schlagkräftiger Kämpfer zu Hilfe eilte.

Hier konnte man im Piratennest auch an verschiedenen Events teilnehmen. So gab es beispielsweise die "Piraten Goldsuche für Kinder" oder eine Piraten Comedy Show.

Zu späterer Stunde konnte man am Samstag die Feenlichter- Show des Friesenteams Rheingold erleben.

Im Anschluss präsentierte sich die Societas Draconis. Deren Show war für mich einer der Höhepunkte des Marktes. Zu der Fantastischen Feuershow fanden sich geschätzt auch mehr als 1000 Gäste an der Wiese ein und ließen sich vom Können der Societas begeistern. So konnten hier auch noch einmal mehr als 1000€ für den Kinderhospitz Saar gesammelt werden. Hierfür wurde übrigens während der ganzen Tage gesammelt.

Am Ende bleibt nur ein dickes Lob in Richtung aller Teilnehmer und natürlich insbesondere an die Organisatoren (Gerdi und seine Frau) zu richten: DANKE und weiter so!

Anhur
  • Autor: Anhur